Schloss Neuschwanstein

Da wir uns nun schon im tiefsten Bayern befanden, war geplant am letzten Tag des langen Wochenendes einen Abstecher zum Schloss Neuschwanstein zu machen.

Martin hatte keine Lust auf Kultur. Ihn haben wir schon am Tegelberg abgesetzt. Er wollte zum Schloss wandern. Er ist wohl noch nicht genug gelaufen – nun gut…jedem was er wünscht…

In Füssen angekommen parken wir das Auto für stolze 5€ am Alpsee Parkplatz. Wir reihen uns in der ca. 200 m langen Schlange vorm Ticketschalter ein. Nach einigen Minuten kam eine nette Frau mit Infomaterial, die uns auch erzählte, dass man nicht unbedingt ein Ticket benötigt, um ins Schloss zu kommen. Da mir an diesem Morgen schon so viele unfreundliche Asiaten über den Weg gelaufen sind und wir keine große Lust hatten, uns mit vielen anderen in Massenabfertigung durch das Schloss schleusen zu lassen, entschieden wir, keine Tickets für die Innenbesichtigung zu kaufen und uns selbst auf den Weg zum Schloss zu machen. Auch hier gab es einen kleinen Anstieg von ca. 40 Minuten, denn das Schloss liegt auf einem Berg. Wir schauen uns erstmal das Schloss von der Marienbrücke aus an. Bestaunen den Wasserfall in die Pöllatschlucht am Fuße des Berges und besichtigen das Schloss von außen und vom Schlosshof aus. Eine Postkarte und die Souvenirs gibt es auch hier. Dann geht’s wieder runter – mit der Pferdekutsche – man gönnt sich ja sonst nix.

Irgendwann stößt Martin wieder zu uns und wir machen uns auf den Heimweg gen Hessen…


2 Antworten zu Schloss Neuschwanstein

  1. Mama sagt:

    Das ist wirklich ein Märchenschloss, schon die Kulisse ist herrlich.
    5€ für den Parkplatz, was kosten da die Tickets für die Besichtigung?
    LG Mama

    • Silvana Hartwich sagt:

      12€ war der Eintritt, wenn man das Schloss von innen sehen möchte – haben wir ja nicht gemacht, daher war es für uns kostenlos.

Schreibe einen Kommentar zu Silvana Hartwich Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.